Farb- und Glasgestaltung in der Architektur des Neubaus der Waldorfschule Kirchheim Teck




Es handelte sich bei dieser Arbeit um ein partizipatorisches Projekt, denn die Schulgemeinschaft wollte eine Eigenleistung erbringen. Ich entwickelte ein Farbkonzept für Außen- und Innenarchitektur in Kooperation mit den Architekten im Herbst 2020 und wir starteten dann mitsamt Architekten, Eltern, Lehrern  und Schülern im Februar 2021 mit der Umsetzung. Kontinuierlich lasierten wir seit Ostern 2021 bis zu den Sommerferien trotz der Einschränkungen durch die Coronaverordnungen. Kleinere Gruppen rückten phasenweise zur Gestaltung der ca. 20 Räume und Flure in der Betonlasur -Technik an.
Die beiden Reihen von Fotos zeigen das erste von mehreren geplanten Fenstern mit Fusingglas, laminiert auf ESG Sicherheitsglas mit Relief.
Weiter unten dann Flure, die Sanitäranlagen mit Keramik, Werkräume sowie einige Aspekte aus der Turnhalle, Bolderraum mit Wand. Jeder Farbton an Wänden und Möbeln samt Türen und Fenster musste aufeinander abgestimmt werden. Die Choreografie der Farbverläufe durch die Flure in die Werkräume plus Turnhalle erforderte viel Einfühlung in das Leben im Raum der Architektur.